*Albrecht Dürer*

 

Der Maler und Graphiker wurde am 21.05.1471 in Nürnberg geboren und starb am 6.04.1528 in der gleichen Stadt.

Er wurde in der väterlichen Goldschmiedewerkstatt und (1486-1490) bei dem damals führenden Nürnberger Maler M. Wolgemut ausgebildet.. 

Im Anschluss an seine Lehrjahre begab Dürer sich für 4 Jahre auf Wanderschaft, deren wichtigste Stationen Colmar, Basel und Straßburg waren. 

1494 kehrte er nach Nürnberg zurück und heirate Agnes Frey; danach war er in Wittenberg tätig (Ausmalung des Schlosses Friedrichs des Weisen) und trat 1494/95 seine erste Italienreise an. Später weilte er nochmals in Italien und den Niederlanden.

In Dürers Kunst vollzog sich am augenfälligsten innerhalb der deutschen Malerei der Übergang von der Spätgotik zur Renaissance.

Hauptwerke der ersten Schaffenszeit sind außer Selbstporträts, Buchholzschnitte zu dem 1494 in Basel erschienenen "Narrenschiff", der sogenannte Paumgartner-Altar, eine "Grablegung" und eine "Beweinung Christi".

 

"Selbstbildnis"

"Drahtziehmühle"

"Die Vier Apostel"

 1498 erschien in 1. Auflage die Holzschnittfolge der "Apokalypse". Gleichzeitig entstanden großformatige Einzelblätter und die 1511 veröffentlichten Holzschnitte der "Große Passion" wogegen der aus 19 Blättern bestehende Holzschnittzyklus zum "Marienleben" erst kurz vor der Publikation (1511) ausgeführt wurde, ebenso wie die "Kleine Holzschnittpassion" (1511).
Sowohl an der Abfolge der großen graphischen Zyklen wie auch an den nicht weniger berühmten Einzelblättern ("Das große Glück"; "Ritter , Tod und Teufel"; "Melancholie"; "Hieronymus im Gehäus") wird das zunehmende Eindringen naturhaft-räumlicher Renaissance-Elemente deutlich. 

In seinem malerischen Werk widmet sich Albrecht Dürer ebenso religiösen wie weltlichen Themen. 

Gekrönt wurde die Lebensarbeit 1526 durch die "Vier Apostel" (München, Alte Pinakothek).

Dürer empfing schon zu Lebzeiten vielerlei Ehrungen und ging in die Geschichte der deutschen Kunst als eine der beherrschenden Gestalten ein.

 

"Armstudien"



zurück